Gelesene Bücher 2017

Januar 2017:

— :(

Februar 2017:

— :(

März 2017:

  1. Svealena Kutschke: Gefährliche Arten (189 Seiten)
  2. Tania Carver: Stirb, mein Prinz (520 Seiten)
  3. Matt Dickinson: Der Tod des Schmetterlings (352 Seiten)
  4. Stephan M. Rother: Ein Grab mit deinem Namen (474 Seiten)
  5. Amy Efaw: Eine Tat wie diese (410 Seiten)

Lesebilanz: 5 Bücher, 1945 Seiten

April 2017:

  1. Lori Handeland: Blut (317 Seiten)
  2. Helen FitzGerald: Letzte Beichte (256 Seiten)
  3. Sophie van der Stap: Heute bin ich blond – Das Mädchen mit den neun Perücken (240 Seiten)
  4. Aline Feuvrier-Boulanger: Mein Herz, das schlägt, gehört nicht mir (173 Seiten)
  5. Anna Regeniter: Ein Jahr in London (192 Seiten)

Lesebilanz: 5 Bücher, 1178 Seiten

Mai 2017:

  1. Rebecca James: Die Wahrheit über Alice (316 Seiten)
  2. Henriette Akofa: Keine Zeit für Tränen – Mein Leben als Sklavin in Paris (190 Seiten)
  3. Moya Simons: Ein Flüstern in der Nacht (300 Seiten)
  4. Stephan Harbort: „Ich liebte eine Bestie“ – Die Frauen der Serienmörder (293 Seiten)
  5. Lori Handeland: Wolfsschatten (364 Seiten)

Lesebilanz: 5 Bücher, 1463 Seiten

Juni 2017:

  1. Nick Stone: Todesritual (573 Seiten)
  2. Natascha Kampusch: 3096 Tage (284 Seiten)
  3. Ryan David Jahn: Ein Akt der Gewalt (269 Seiten)
  4. Stephan Harbort: Wenn Frauen morden – Spektakuläre Fälle. Vom Gattenmord bis zur Serientötung (204 Seiten)
  5. Jeffrey Eugenides: Die Selbstmord-Schwestern (251 Seiten)

Lesebilanz: 5 Bücher, 1581 Seiten